13 - Hecht
Die Hechte sind eine Gattung spindelförmiger Raubfische mit fünf Arten, die in Europa, Nordamerika und Nordasien leben.Hechte sind gefräßige Räuber und ernähren sich von anderen Fischen, Fröschen, Molchen, Mäusen, Ratten und jungen Enten, gelegentlich sogar Krebsen.Hechte haben einen walzenförmigen Körper und ein weites Maul mit etwa 700 spitzen, nach hinten gebogenen Zähnen (Hundszähne), einen seitlich nur wenig abgeflachten Körper und ein großes, entenschnabelförmiges und mit Fang- und Bürstenzähnen besetztes Maul.Hechte werden, je nach Art 40 Zentimeter bis maximal 1,80 Meter lang. Je nach Wassertemperaturen beginnt die Laichzeit zwischen März und April und dauert bis in den Mai hinein. Während der Laichzeit buhlen meist mehrere Männchen – oft in heftigen Kämpfen – um ein Weibchen, aber nur ein Männchen kommt dann zur Paarung.

zurück
Alte Mulde bei Roesa
Alte Mulde Roitzschjora
Kurr Pouch
Strandbad Sandersdorf
Dreieckgrube Sandersdorf
ehemalige Kiesgrube Sandersdorf
ehemaliges Schwimmbad Raguhn
Spittelwasser Jeßnitz
ehemalige Kiesgrube Sandersdorf
Grube Theodor bei Roitzsch
Lober bei Jeßnitz
Großer Richard bei Sandersdorf
Altes Wasser Priorau
Mulde v. Landesgrenze Sachsen bis Stausee
Mulde von ca. 750m oberhalb Wehr Jeßnitz
Mulde von ca. 500m oberhalb Brücke bis Brücke Raguhn
Tagebaurestloch Richard I bei Sandersdorf
Pappelloch Rösa
Kiesgrube Salzfurtkapelle
Flutungsgewässer Goitzsche
Tagebaurestloch Köckern
Feuchtbiotop Holzweißig
Großer Goitzsche See
Alte Mulde Friedersdorf
Leine Bitterfeld
Auensee bei Holzweißig
Seelhausener See
Geerensee Friedersdorf