21 - Regenbogenforelle
Regenbogenforellen werden bis zu 80 cm lang und 10 kg schwer. Regenbogenforellen leben als Jungtiere in Schwärmen. Erst ab einem Gewicht von etwa 3 kg beginnen sie ein einzelgängerisches Leben in einem eigenen Revier. Ihre Lebenserwartung hängt stark von der Wasserqualität und von anderen örtlichen Gegebenheiten ab; die meisten Tiere werden allerdings nicht älter als 7 Jahre. Regenbogenforellen ernähren sich von Insekten, kleinen Fischen  wie Elritzen  und Koppen  und auch kleineren Artgenossen, Fröschen, Würmern, Kaulquappen. Bachflohkrebsen  und auch Maden. Insekten jagen sie sowohl unter Wasser (Larven) als auch über und an der Wasseroberfläche.Regenbogenforellen werden mit etwa 2 Jahren geschlechtsreif. Ihre Laichzeit  dauert in Mitteleuropa von Dezember bis Mai, in den USA  von März bis April. 

zurück