23 - Schleie
Die Schleie gehört zu den Karpfenartigen und lebt überwiegend am Grund langsam strömender oder stehender Gewässer. Die Grundfarbe der Schleie ist dunkel oliv; eine rot-goldene Zuchtform („Goldschleie“) wird bisweilen in Zierteichen gehalten.Schleien werden 20 bis 40 Zentimeter groß, maximal sind 70 Zentimeter bei 10 Kilogramm denkbar. Belegt jedoch sind nur Maximalgewichte von 7,5 kg.Schleien laichen  in der Zeit zwischen April und Juni. Die Wassertemperatur sollte mindestens 18 °C. erreicht haben, damit die Laichbereitschaft eintritt.Sie verfügen über die Fähigkeit zur Kälte- und Hitzestarre, die es ihnen ermöglicht, kurzfristig auch extremen Sauerstoffmangel zu überleben.Schleien laichen  in der Zeit zwischen April und Juni. Die Wassertemperatur sollte mindestens 18 °C. erreicht haben, damit die Laichbereitschaft eintritt.Sie ernähren sich hauptsächlich von Kleinlebewesen, aber auch von Schnecken und Algenaufwuchs.

zurück
Alte Mulde bei Roesa
Alte Mulde Roitzschjora
Kurr Pouch
Strandbad Sandersdorf
Dreieckgrube Sandersdorf
ehemalige Kiesgrube Sandersdorf
ehemaliges Schwimmbad Raguhn
Spittelwasser Jeßnitz
Leipziger Teich Zörbig
Bürgermeißterteich Jeßnitz
Großer Richard bei Sandersdorf
Lober-Leine-Kanal
Altes Wasser Priorau
Tagebaurestloch Richard I bei Sandersdorf
Teich neben Kläranlage Holzweißig
Pappelloch Rösa
Flutungsgewässer Goitzsche
Feuchtbiotop Holzweißig
Alte Mulde Friedersdorf
Seelhausener See
Geerensee Friedersdorf